viatico [vi’a:tiko]

HOME ABROAD
Frankfurt am Main, 03.-07.11.2000

Kuratiert von Christiana Protto

Das italienische Wort "viatico" leitet sich her vom römischen viaticum und bezeichnete ursprünglich die Dinge, die man auf eine Reise mitnahm, später auch den Proviant im Sinne des Trostes oder der Ermunterung für ein Vorhaben. Für den letzten Weg hält die katholische Kirche mit dem Viatikum das Sterbesakrament bereit, im alten Rom wurde mit viaticum auch das Beutegeld bezeichnet. So bezeichnet viatico sowohl das, was man auf den Weg mitnimmt, als auch das, was man auf dem Weg mitnimmt.
HOME ABROAD lud in diesem internationalen Projekt Künstler und Kritiker ein, sich zum reichen Assoziationsfeld von viatico zu äußern, wobei das "Über-setzen" zum wichtigen Bestandteil wurde. Das Frankfurter Projekt "viatico [vi’a:tiko]" integrierte ausgewählte Beiträge der von Patrizia Mania, Domenico Scudero und Roberto Annecchini kuratierten  Veranstaltungsreihe Viatico di arte e critica, die in Rom die Beziehung zwischen Kunstpraxis und theoretischem Diskurs beleuchtete, und wurde von zahlreichen  Veranstaltungen begleitet.

Ausstellung:
Irene Amore • Wendy Anderson • Roberto Annecchini • Jean-Philippe Antoine • Urs Breitenstein • chiarenza • Samantha Clark • David Connearn • Jean-Luc Cornec • Marion Coutts • Rogelio Lopez Cuenca • Amanda Currie • Josef Dabernig • Heather Deedman • Gerald Domenig • Andreas Exner • Karin Fehr • Nathalie Grenzhäuser • Angelika Grünberg • Nicole Guiraud • Regina Hübner • Carolyn Krüger • Verena Kuni • Patrizia Mania • Peter McClennan • Stephen Nelson • Nicole van den Plas • Christiana Protto • Klaus D. Schneider • Christian Schröder • Terry Smith • Antonio Tamilia • Mathilde Ter Heijne • Anne Willieme • Gabriele Winter • Alberto Zanazzo •

Vorträge, Performances:
Walter E. Baumann • Robert Bock • Burkhard Brunn • Mary Condotta • Gerold Eppler • Jeremy Gaines •  Felicia Herrschaft •  Rebecca Rosewarne • Domenico Scudero • Vogel2Gesicht • Frank Witzel •

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Amt für Wissenschaft und Kunst der Stadt Frankfurt am Main, Istituto Italiano di Cultura Francoforte sul Meno, Staatliche Hochschule für Bildende Künste (Städelschule)

 

 

 

No previous pageNo upper indexNo upper album


Foto: Home Abroad